Aktuelle Ausgabe


Ausgabe #66
Juli 2015

Preis: 1,50 €
Ein großer Teil zum Thema Drogen, viele Interviews und weitere Artikel rund ums MvLG sind jetzt für nur 1,50 € auf dem Pausenhof erhältlich!
Logo - Die HUPE

Oh glücklich, wer noch hoffen kann….

Ja, es besteht noch Hoffnung für alle, die glaubten, unserer Schulleitung läge nur das Prestige der Schule am Herzen. Nein, es ist ihr offensichtlich viel weniger wichtig als bisher angenommen. Anders lässt sich folgendes Phänomen nicht erklären:

Im Zuge des Abigags wurden einige Bilder, die Herr Fischer wohl als ‚Pornographisches Material‘ bezeichnet hätte, durch den schmalen Spalt im ehemaligen Vertretungsplankasten geschoben. Soweit nichts Neues – unreife Abiturienten. Aber die eigentliche Pointe ist das selbstredend nicht.

Am nächsten Morgen, einem Freitag, waren die Bilder noch immer da und auch am folgenden Montag hatte man sie noch nicht entfernt. Erst am Dienstag waren sie dann schließlich verschwunden. Eine Schulleitung, der nur ihr Prestige etwas bedeutet, würde so etwas niemals länger als für die Dauer des Abigags erduldet haben. Es kann also nur eine Schlussfolgerung geben: Unsere Schulleitung ist wider Erwarten in der Lage, kindischen Humor über das Ansehen der Schule zu stellen.

Die Behauptung, dass die Schulleitung schlicht und einfach nichts bemerkt haben könnte, ist natürlich unhaltbar und völlig aus der Luft gegriffen.

Schlagwörter:

Abigag Abitur Hoffnung Pornographisches Material Prestige Schulleitung