Aktuelle Ausgabe


Ausgabe #66
Juli 2015

Preis: 1,50 €
Ein großer Teil zum Thema Drogen, viele Interviews und weitere Artikel rund ums MvLG sind jetzt für nur 1,50 € auf dem Pausenhof erhältlich!
Logo - Die HUPE

Der Adamantia-Fall

Der nachfolgende Artikel kann bei einigen Personen ggf. stark negative Erinnerungen wach rufen. Personen, die sich nicht gerne mit Gewalt, psychisch oder physisch, auseinandersetzen wollen oder können, sollten diesen Artikel nicht lesen.

Stellt euch vor, ihr würdet vergewaltigt. Habt ihr euch schon mal Gedanken darüber gemacht, wie ihr mit solch einer Situation umgehen würdet? Das hatte ich auch nicht, bis mir das Ganze selbst passiert ist. Ich möchte hier keinen Ratgeber verfassen, sondern Vorschläge machen, wie ihr reagieren könnt, wenn euch sowas selbst geschieht…

Ich selbst bin zu einer guten Freundin gegangen und habe ihr davon erzählt. Wenn ihr zu euren Freunden gehen wollt, nehmt nicht einfach den Dreihundertsten aus der Freundesliste bei Facebook, sondern überlegt euch genau, wem ihr das erzählen könnt, denn das ist kein Thema, was man auf die leichte Schulter nehmen kann. Außerdem sollte euch klar sein, dass euer Ansprechpartner mit der Situation völlig überfordert sein könnte.

Genau aus diesem Grund bin ich auch nicht zu meiner Mutter gegangen. Ich hatte Angst, in meinen Freiheiten eingeschränkt zu werden, da sie wahrscheinlich in ihrer Überfürsorge einen bewaffneten Leibwächter vor meiner Tür postiert hätte, der mich dann am besten auch noch in einem kugelsicheren Wagen zur Schule fährt und bei zweiminütiger Verspätung gleich die Polizei ruft, nur um später festzustellen, dass ich noch auf die Toilette musste. Ich denke, ihr merkt, dass das kein Thema für den Kaffeeklatsch ist und schon gar nichts, was man auf eine Pinnwand posten sollte.

Ihr solltet aber auf keinen Fall denken, dass ihr das für euch behalten müsst. Es gibt spezielle Anlaufstellen (siehe unten), an die man sich wenden kann. Dort wird euch nicht gesagt, ihr MÜSST jetzt sofort den Typen anzeigen, es wird sich erst um EUCH gekümmert. Ihr könnt den Leuten so viel erzählen oder auch nicht erzählen, wie ihr wollt oder für richtig haltet. Sie werden euch natürlich sagen, an wen ihr euch wegen einer Anzeige wenden könnt, und es euch ans Herz legen, aber es ist für sie nicht das oberste Ziel.

Wenn ihr nicht alleine da hingehen wollt, nehmt euch einen Freund oder eine Freundin mit. Das ist sogar ganz gut so, denn in meinem Fall konnte die Frau meiner Freundin auch gleich sagen, wie sie weiter mit mir umgehen soll. Im Internet gibt’s auch weitere Ratgeber für Freunde und Familie.

Wenden könnt ihr euch an:

www.frauennotruf-koblenz.de
(Hilfe für Mädchen und Frauen eV)

Schlagwörter:

Adamantia Bericht Erfahrung Trigger Vergewaltigung