Aktuelle Ausgabe


Ausgabe #66
Juli 2015

Preis: 1,50 €
Ein großer Teil zum Thema Drogen, viele Interviews und weitere Artikel rund ums MvLG sind jetzt für nur 1,50 € auf dem Pausenhof erhältlich!
Logo - Die HUPE

„Kinder lernen lesen – trotz Methoden“

Das haben sich wohl auch diejenigen gedacht, die für den scheinbar nicht enden wollenden Strom von jungen, verunsicherten Frauen und Männern verantwortlich sind, die, bewaffnet mit dem aktuellsten Unsinn aus dem gigantischen Arsenal der Pädagogik, unsere Schule erstürmen, um das in ihrer Ausbildung Gelernte mal an echten Schülern auszuprobieren. Mit Unsinn meine ich natürlich „Methoden“, die den lieben Schülerinnen und Schülern das Lernen erleichtern sollen.

Mein Favorit hierbei ist der „stumme Impuls“: Den Schülern wird ein meist optischer Reiz präsentiert, wie zum Beispiel die Projektion einer Folie oder diverse Eimer voll Chemikalien … und dann wird erwartet, dass man sich, quasi aus einem inneren Bedürfnis heraus, dazu äußert. Sie sehen, ich äußere mich, wenn auch mit einer gewissen Verzögerung. Mir erklärte einmal eine methodisch gut gerüstete verunsicherte junge Frau, damit solle jedem Schüler die Chance gegeben werden, irgendetwas zu sagen, auch wenn es nicht zum Thema passe.

Weiterlesen »

Koblenzer Tage der Chemie

Während der vierten und fünften Woche der diesjährigen Sommerferien fanden zum zweiten Mal die „Koblenzer Tage der Chemie“ an der Universität Koblenz-Landau statt. Die „Koblenzer Tage der Chemie“ sind ein gemeinsames Projekt der Uni Koblenz in Kooperation mit dem Max-von-Laue-Gymnasium, bei dem Schüler der Oberstufe praktische Erfahrungen im Bereich chemische Laborarbeit sowie einen Unischein erwerben können.

Organisiert wurde das Projekt seitens der Schule im Wesentlichen von Herrn Keuchel, seitens der Universität von Andrea Schwarz und Dr. Michael Kunze. Die Betreuung vor Ort erfolgte durch Dr. Kunze, Frau Schwarz, Frau Schambach und einige Chemie-Studenten. Die Teilnehmer wurden außerdem regelmäßig von den Projekt betreuenden Lehrkräften Keuchel, Diez und Ordowski besucht.

Weiterlesen »